wut-aus-liebe.info

Das Projekt

Wut aus Liebe...

Die ganze Sache fing im Sommer 2010 an, als mir das Lied "Wut aus Liebe" einfach so einfiel.
Musik machen wollte ich schon längst, mit Band und allem drum und dran, aber hatte aus Zeitmangel gar nicht erst angefangen Musiker zu suchen. Der Lieder wurden es aber plötzlich immer mehr und irgendwann war mir klar, wenn Du jetzt nicht was rausbringst, platzt Dir der Schädel...

Ja und siehe da, im März 2012 bot sich die Gelegenheit, mit einem spontanen Anruf vormittags den Baron dermaßen zu überrumpeln, daß der einfach JA sagen mußte...!

Nee, nur zur Info, er hat es gern getan (auch wenn's hin und wieder janz schön anstrengend war, *grins*).

Als wir dann nach einiger Zeit, äh nach Monaten (es war nicht immer leicht Termine zu finden an denen wir beide gleichzeitig Zeit hatten, und von Pommern aus ist das schon ein bißchen Fahrt bis Berlin) das Demo mit 4 Liedern fertig hatten, rief ich einfach mal bei OPOS-Records an.

"Heil, ich hab' Musik für Euch, wann können wir uns treffen?"

So ähnlich verlief das 5-Minuten Gespräch und rrrums, 2 Wochen später war ich mit meiner alten Karre nach Dresden gedüst mit dem Demo in der Hand.
Es war ein Sonnabend im Herbst 2012 und den Montag darauf hatte ich mittags die EKN (elektronische Kurznachricht) auf meinem Funki und sofort ein Grinsen im Gesicht:
"Also wir würden Deine Scheibe gern produzieren..."
Herrlicher Tag so ein Montag

Tja, eigentlich hätte dann alles recht schnell gehen können, jedenfalls was OPOS betraf, aber es passierte bei uns ein Blödsinn nach dem anderen: Röhrenverstärker kaputt, saftige Erkältung, Auto kaputt, keine Zeit, Stimme kaputt, Hand kaputt, Verstärker kaputt... verdammt verdammt verdammt!

So ganz nebenbei haben wir (die Jungs und ich) dann das Video angefangen zu drehen, was uns einen riesen Spaß gemacht hat und schon deshalb nicht das einzige Filmchen bleiben wird (nehmt das ruhig als Drohung ).

Im Juni 2013 war ich dann im Studio. Geniale Sache, war einfach herrlich, besten Dank nochmal an den geduldigen Herrn im Regieraum

Doch auch danach hat sich alles weiter verzögert und sämtliche Kameraden die wußten was ich mache, wurden immer ungeduldiger... vorallem in Pommern konnte man die Fragezeichen über den Köppen schon von weitem sehen: erst macht se so'n Wind mit dem Video, alles am besten Gestern, und dann... tja.

Zu guter Letzt hab' ich was draus gelernt:
Keine Zeit-Angaben mehr über irgendwelche ungelegten Eier!!

Als dann die Mucke insgesamt endlich im Kasten war, und der End-Mix sogar mir recht gemacht werden konnte, ging es an die Gestaltung der Scheibe nebst Verpackung.




Ja, welch schöner erster Entwurf vom Major, aber die Karin kann Weinrot und Altrosé nunmal nicht leiden... Dann hab' ich die Jungs aus'm Spreewald zum Fotografieren meiner Wenigkeit genötigt, immer und immer wieder: "...noch eine Idee, ah und so könnten wir das auch noch machen, ja und dann wäre da noch..." Nein, ich denke gar nicht daran mich hier für irgendetwas zu entschuldigen, auch wenn schließlich NICHTS davon auf der Titelseite der Scheibe gelandet ist!  Ihr habt klasse Arbeit abgeliefert und irgendwen werden die Entwürfe hier schon interessieren...








Doch heimlich still und leise, mittendrin in meinen kühnsten Überlegungen, kam dann dem Oberdesigner plötzlich die Erleuchtung: ganz nebenbei (bei Zigarre und Bier beim Ausbilder Schmidt) durfte ich das bereits auf YouTube veröffentlichte Cover dann bestaunen...




Damit konnte ich leben, zumal orange meine Lieblingsfarbe ist...


                                                                                                                                                                   © seit 2014 · Karin                                                                                                                                                                                                                                                                   Sämtliche Beiträge, Bilder usw. unterliegen strengsten Restriktionen!                                                                                                               Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung des Seitenbetreibers.                                                                                                                 Jedwede Zuwiderhandlung wird mit allen juristischen Möglichkeiten verfolgt.